SCHRIFTGRÖSSE - +

Suche

Palliative Care gibt schwerkranken und sterbenden Menschen eine spezielle Form von Pflege und Betreuung. Meist wird der englische Ausdruck verwendet. Palliative Care steht für Umhüllen, Lindern, Unterstützen. Palliativmedizin, Palliativpflege, Sterbebegleitung, Hospiz: alle diese Begriffe sind Teil von Palliative Care.


Palliative Care stellt den schwer kranken und sterbenden Menschen in den Mittelpunkt. Palliative Pflege und Betreuung richten sich so weit wie möglich nach den Bedürfnissen des kranken Menschen und seiner Angehörigen. Der kranke Mensch soll möglichst vieles selber bestimmen können.


Palliative Care unterstützt die Patienten darin, besser mit der Krankheit zu leben. Palliative Care setzt sich dafür ein, den Kranken die bestmögliche Lebensqualität bis in die Endphase zu gewährleisten. Die heilende Medizin, d. h. die kurative Medizin, und die Palliative Care unterstützen sich.


Palliative Care zeichnet sich aus durch die Zusammenarbeit von Fachleuten aus Medizin, Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Sozialarbeit, Psychologie und Seelsorge sowie durch die Mitarbeit von Freiwilligen. Sie alle bilden ein Betreuungs-Netzwerk, das schwer kranke und sterbende Menschen auffängt.


Wichtig ist, dass alle Fachpersonen koordiniert im Interesse der kranken Menschen zusammenarbeiten und die gleichen Ziele verfolgen. Diese Ziele müssen entsprechend der Situation immer wieder gemeinsam überprüft und evtl. neu definiert werden. Entscheide werden nach sorgfältigem Abwägen gemeinsam getroffen und getragen.

 


Palliative Care

  • lindert Schmerzen und andere belastende Beschwerden durch vorausschauendes und angepasstes Handeln,
  • unterstützt die Patienten darin, so lange wie möglich aktiv über das eigene Leben zu entscheiden,
  • integriert psychische und spirituelle Aspekte,
  • engagiert sich dafür, dass der kranke Mensch möglichst bis zur letzten Lebensphase am Ort seiner Wahl gepflegt werden kann,
  • bejaht das Leben und erachtet das Sterben als normalen Prozess,
  • will den Tod weder beschleunigen noch verzögern,
  • unterstützt Angehörige, die Krankheit des Patienten und die eigene Trauer zu verarbeiten,
  • geschieht in koordinierter Teamarbeit, damit die Berufsleute den Bedürfnissen von Patienten und Angehörigen möglichst gut gerecht werden.


 

Palliative Care-Netzwerk Region Thun | Stationsweg 5 | 3627 Heimberg | Telefon 079 617 97 29 |
 

E-MAIL
powered by sitesystem®